skip to content »

tenpoint.ru

Russischen dating

Kronzeuge Rodtschenkow legt nach Vielleicht erklärt das auch, warum Skilangläufer und Sotschi-Silbermedaillengewinner Alexander Bessmertnych sich am Telefon gegenüber dem SPIEGEL so zuversichtlich gibt: "Ich glaube, dass wir gute Chancen haben." Warum Grigorij Rodtschenkow, früher Chef des Moskauer Doping-Labors und damit Teil des jahrelangen Betrugs, inzwischen Kronzeuge in diesem Skandal, ihn beschuldige?

russischen dating-3russischen dating-35russischen dating-55russischen dating-5

In seinem Unterstützer-Wahlteam hat er zahlreiche bekannte Sportler versammelt, auch Skilangläufer Alexander Legkow ist darunter.Doch der beschuldigte den Präsidenten am Montag noch einmal: "Putin wollte alles wissen", sagte er in der ARD-Dokumentation "Geheimsache Doping".Rodtschenkow habe an den damaligen Vizesportminister Jurij Nagornych berichtet, dieser weiter an den Sportminister Witalij Mutko und der dann an Putin. Dies sei "eine weitere Verleumdung, die auch nicht ein Körnchen Wahrheit in sich trägt", sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Dienstagmorgen.Seit September 2011 Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Politik. Die Liste der eingeladenen Sportler war gerade veröffentlicht, da zählten die russischen Medien schon die möglichen Medaillen.Gerade einmal drei bis vier goldene seien bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang erreichbar. Bei den Heim-Winterspielen vor vier Jahren hatten noch 13 Sportler eine goldene Medaille gewonnen, insgesamt standen 33 auf dem Treppchen - ein Rekord.Immerhin 169 russische Athleten dürfen in Pyeongchang antreten.

Vielleicht werden es noch mehr, wichtige Urteile des Sportgerichtshofs CAS stehen an.

In Moskau verfährt man nun, da das russische Komitee wohl bereits zum Ende der Spiele in Südkorea zurück in die Olympische Familie darf, mehrgleisig.

In den staatlichen und Kreml-nahen Medien überwiegt nach wie vor die Empörung.

Er wurde lebenslang wegen Dopings gesperrt, auch er klagt dagegen.

Für Samstag sind patriotische Märsche in Russland angekündigt, das Thema Olympia-Sperre soll dabei eine Rolle spielen.

Moskau bemüht sich, ihn nach Kräften zu diskreditieren.